CD


>> vergrößern

WOLFCHANT - A Pagan Storm Last copies!!

Artikelnr.: 5106

Preis: 17,90 EUR


Menge:

In den Warenkorb Merkzettel

Beschreibung

Street Date: 06. APRIL, 2007 Artist: WOLFCHANT Title: A Pagan Storm CD => Cat.-Nr.: CCP 100272-2 UPC 69372350362 2 Style: Pagan Viking Metal Im Jahr 2003 wurde die Formation WOLFCHANT von Lokhi (voc), Skaahl (lead guit.), Gaahnt (bass) und Norgahd (drums) in St. Oswald/Niederbayern gegründet. Die Band ging aus diversen lokalen Extreme Metal Bands hervor, welche die Mitglieder hinter sich ließen um sich musikalisch weiterzuentwickeln. Auf dem ersten Demo namens „The Fangs Of The Southern Death“, welches im Jahr 2004 erschien, wurde noch ruppiger Melodic Death/Dark Metal geboten. Im gleichen Jahr legte die Gruppe jedoch mit „The Herjan Trilogy“ ein weiteres Demo nach, mit welchem WOLFCHANT zu ihrem Stil fanden. Fortan stand fest, das Songwriting auf hochmelodischen und hymnischen Pagan Metal mit weit ausgedehnter Stimmungsbandbreite auszurichten. Durch die überaus guten Resonanzen im Umfeld der Band auf das bereits vorhandene Material stürzten sich WOLFCHANT mit weiter angestiegenem Enthusiasmus in die Arbeiten für neues Liedgut, um die Demozeiten endgültig hinter sich zu lassen. Mitte 2005 mit neuen Songs im Gepäck und der Komplettierung des Line Up’s durch Derrmorh (rhythm guit.) und diversen Sampler-Beiträgen regte sich das Interesse diverser Plattenfirmen an WOLFCHANT, welche eine Zusammenarbeit mit ihnen anstrebten. Nach reiflichen Überlegungen beschloss man am Ende einen Vertrag mit CCP Records einzugehen und gemeinsam mit diesem Label am wachsenden Erfolg von WOLFCHANT zu feilen. So veröffentlichte CCP Records Ende November 2005 das noch eigens von der Band produzierte Debütalbum „Bloody Tales of Disgraced Lands“. Das Album konnte fast ausschließlich gute bis sehr gute Kritiken einfahren und eine große Hörerschaft für sich gewinnen. Die Folge wahren zahlreiche, frenetisch abgefeierte, Auftritte und Erfolge wie beispielsweise der Einstieg in die Leser-Charts des Legacy-Magazins. Nun legt die Formation mit ihrem zweiten Longplayer „A Pagan Storm“ ein heißes Eisen nach und bleibt dabei linientreu auf Kurs – ohne sich jedoch zu wiederholen. Härter und aggressiver erklingt der Sound auf dem neuen Silberling, was unter anderem daraus resultiert, dass das Quintett beschloss auf der neuen CD keine Keyboards mehr zu verwenden, um den in diesem Genre fast nicht mehr wegzudenkenden Keyboardmelodien zu entsagen und um gleichfalls neue Schwerpunkte in der zelebrierten Musik zu setzen. Natürlich fehlen auf „A Pagan Storm“ trotz erwähnter härterer Gestaltung der Musik keineswegs anmutige Akustikgitarren-Passagen. Auch auf traditionelle Instrumente wie Maultrommel, Flöte und Akkordeon wurde nicht verzichtet, um eigene Akzente zu setzen. Auf lyrischer Ebene ist das neue Album großteils gespickt mit naturverbundenen Texten, wobei es der Band auch wichtig war, alte Sagen rund um die altnordische Mythologie textlich aufzugreifen. Mit ihrem weitergesponnenen Konzept werden WOLFCHANT die Pagan-, Viking- und Heathen Metal-Hörerschaft gleichermaßen überzeugen und ihren Weg weiter entschlossen gehen. Tracklist: 1. Growing Storms 1:55 2. A Pagan Storm 4:55 3. The Path 3:59 4. Midnight Gathering 3:31 5. A Wolfchant From The Mountain Side 5:06 6. Guardians of the Forest 3:28 7. Winterhymn 6:50 8. Stärkend Trunk aus Feindes Schädel 5:44 9. Voran 5:27 10. Feuerbringer 4:31 11. The Axe, The Sword, The Wind And A Wolf 5:12 Line-Up: Lokhi - Vocals, Jew’s harp Skaahl - Lead Guitar Derrmorh - Rhythm Guitar, Acoustic Guitar Gaahnt - Bass Norgahd - Drums, Backing Vocals, Recorder, Accordion

Weitere Artikel

Kunden Rezensionen:

Schreiben Sie zu diesem Artikel eine Online-Rezension
Sprachauswahl
Warenkorb

0 Artikel im Warenkorb

  Warenkorb einsehen

Preise inkl. gesetzl. MwSt.

Katalog

Download